+ + Das neue Themenheft "Unter der Lupe: Der Christ" ist am 30. Juni erschienen und kann jetzt bestellt werden. + +
Schönes Wochenende
Viele Menschen sehnen sich nach dem Wochenende. Am Freitag beginnt für sie das Leben - ihr Lebenssinn. Tatsächlich ist der Freitag eher ein Glückstag für uns. Denn an einem Freitag begann das Leben neu als ein Mensch die damalige Gesellschaft mit einer krassen Tat erschütterte: Jesus Christus starb den Tod, den eigentlich wir verdient hätten aus lauter Liebe zu uns. Kurze Zeit später weckte Gott Jesus von den Toten auf. Wer ihm heute sein Vertrauen schenkt und seine Sünden bekennt, der erhält Vergebung und das Versprechen des ewigen Lebens.
Clip und klar
Viele Momente im Leben wurden fotografisch festgehalten, manches schnell wieder gelöscht. Was mit dem Handy oder der Digitalkamera so einfach geht, ist im echten Leben oft unmöglich. Wie wir negative Erfahrungen aus Schuld und Sünde trotzdem für immer löschen können, beschreibt dieser Flyer.
Deine Welle
„Mach was aus deinem Leben.“ Dieser Flyer lädt nicht nur junge Menschen zu einem sinnvollen Leben mit Jesus Christus ein. Wer mit Gott lebt, führt kein langweiliges Leben.
Ruhe im Sturm
Wir leben in sehr unruhigen Zeiten. Um so mehr sehnen wir uns nach Frieden, Geborgenheit und Sicherheit.Kann uns jemand diese Sehnsucht stillen? Wer mit einem ehrlichen Gebet sein Leben Jesus Christus anvertraut, der hat die Verheißung: Jesus Christus ist unser Friede.
Freude pur
Wir wünschen uns Freude im Leben, doch Neid ist ein wahrer Spaßverderber. Was Jesus Christus mit Glück und Zufriedenheit zu tun hat, wird hier erklärt. Das quadratische Design dieses Flyers ist ein besonderer Hingucker.
Gott denkt an uns
Eine Umarmung, ein freundlicher Stups oder auch nur ein Handschlag sagen oft mehr als tausend Worte. Deshalb hat Gott uns keine WhatsApp, kein Mail oder eine Videomitteilung geschickt. Gott sandte uns seinen leibhaftigen Sohn. „Christus ist für unsere Sünden gestorben, wie es die Schriften angekündigt haben.Er wurde begraben und am dritten Tag auferweckt.Durch das Vertrauen auf diese Botschaft werdet ihr gerettet…“1.Korinther 15 Verse 2-4
Das bleibt Haften
Dieses bekannte Bild des Malers Michelangelo hat auch für die Menschen von heute eine tiefe Bedeutung. Gott streckt seine Hand aus. Er will unsere Brüche und Sünden heilen. Der Mensch muss die ausgestreckte Hand Gottes nur ergreifen.
Erste Wahl
Kleine Entscheidungen treffen wir täglich, z.B. welchen Joghurt wir essen möchten. Wichtigere Dinge stehen weniger oft zur Wahl. Z. B. entscheiden wir alle vier Jahre, wer unser Land regiert. Die Partnerwahl trifft man im Idealfall sogar nur einmal im Leben. Die allerwichtigste Wahl übertrifft jedoch alles. Sie entscheidet über ein Leben bei Gott oder die ewige Trennung von ihm.
Die Hand Gottes
"Es war ein bisschen die Hand Gottes und ein bisschen Maradonas Kopf," so Diego Armanda Maradona nach seinem legendären Handtor bei der Fußball-WM 1986 im Mexico. Sportler sind oft gute Schauspieler und verdecken so ihr unfaires Handeln. Gott dagegen spielt nie unfair. Gott nahm sogar die Niederlage auf sich, damit wir siegen können. Jesus Christus, Gottes Sohn nahm die Strafe auf sich, um uns zu retten.
Weiße Weihnachten
An Weihnachten suchen wir nach Harmonie, die wir in Reinform doch nie finden. Selbst Schnee ist gar nicht so weiß, wie wir ihn gerne sehen, denn er entsteht in der Atmosphäre, wenn sich der Regen ab -12 Grad an kleinste Staubpartikel ablagert. Die Bibel spricht nun davon, wer Gottes Vergebung annimmt, wird weißer wie Schnee.
Mehr als eine Geschichte
Dieser Flyer für Kinder greift die Noah-Geschichte auf, um auf Gottes Rettungsaktion hinzuweisen. Wer sich ihm anvertraut, hat einen sicheren Schutz im Leben gefunden. Auf der Innenseite mit Arche-Poster und Rätselspaß.